Konzeption

In der Südschule gibt es Klingelzeichen nur noch zum Ende der großen Pausen. Aber nicht nur aus diesem Grund ist es bei uns sehr leise. Die Kinder arbeiten, versehen mit Arbeitsaufträgen, im gesamten Schulgebäude. Da alle Klassentüren geöffnet sind, müssen und wollen die Kinder leise ein. Das jahrgangsübergreifende Arbeit in den Jahrgängen 1-3 hilft auch dort, denn die Kleinen lernen von der Großen, ohne "erzogen" zu werden. Ihr ständiger Begleiter ist dabei das Lerntagebuch. Dort halten die Kinder fest, was sie gelernt und verstanden haben und welche Aufgaben sich für die Lernzeit zu Hause oder im Ganztag aus der Arbeit des Tages individuell für sie ergeben. Eltern und alle am Erziehungsprozess in der Schule Beteiligten begleiten die Kinder in der Arbeit mit dem Lerntagebuch. Selbsttätigkeit und Selbstverantwortung beginnen mit dem ersten Schultag!


Je vier jahrgangsübergreifende Klassen bilden ein Team. Innerhalb dieses Teams sind alle Inhalte und Methoden verbindlich abgesprochen.

Die Klassen F, G, H, I und 4c sind unsere Ganztagsklassen. Hier wird ganztägig rhythmisiert unterrichtet. Die Kinder erhalten vormittags und nachmittags Unterricht. Im Vormittag sind aber nicht nur die klassischen Unterrichtsstunden zu finden, sondern auch thematische Angebote unserer Erzieherinnen und LehrerInnen. Damit gelingt es uns, den Tagesablauf für die Kinder deutlich zu entzerren, wechseln doch Be- und Entlastungsphasen miteinander ab.

 

Ein lehrerzentriertes und gleichschrittiges Lernen ist weder zeitgemäß noch aufgrund der Heterogenität der Kinder wünschenswert oder realisierbar. Die Kinder werden gemäß ihrer individuellen Fähig- und Fertigkeiten gefordert und gefördert. Daher wechseln an der Südschule individuelle und gemeinsame (jahrgangsübergreifende und jahrgangsbezogene) Arbeitsphasen regelmäßig ab. In so genannten „Trainingsstunden“ in Deutsch und Mathematik arbeiten die Schüler und Schülerinnen selbständig an ihren eigenen Materialien kontinuierlich weiter. Die Materialien und Arbeitshefte bauen aufeinander auf und ermöglichen den Kindern, sich ihrem Entwicklungsstand entsprechend, in eigenem Lerntempo individuell fortzuschreiten, ihren eigenen Lerngang zu beschreiten. Dabei gilt: Wer mehr kann, kann schneller und an schwierigeren Gegenständen arbeiten und wer mehr Zeit benötigt, bekommt sie auch.

Eine aktuelle Auflistung eingesetzter Materialien für den Unterricht finden Sie im Downloadbereich.

 

Die Kinder fühlen sich ihrer Südschule wohl. Dazu trägt neben dem Tragen von Hausschuhen in der Klasse sicher auch die Schulkleidung bei: In der Südschule ist es sauber, leise und äußerliche Unterschiede der Kinder sind unsichtbar.

 

 

 

Literaturhinweise

Bericht aus der Lippischen Landeszeitung vom 01.10.2010 über die Südschule

Wenn Sie sich nicht durch's Internet wühlen, aber trotzdem mehr über die Südschule erfahren möchten, schauen Sie einfach in der Liste nach.

 

  • Beermann, Christine: "Stadtteilarbeit gestalten. Die Südschule Lemgo.",  in: Gemeinsam Schule machen. Die Grundschulzeitschrift, Heft 282, April 2015, S. 8-10
  • Buncher, Torsten:" Hausaufgaben in der Schule? Wie die Entwicklung von Lernzeiten den Schulalltag verändert.", in: Lernende Schule. Für die Praxis pädagogischer Schulentwicklung, Heft 69, Ganztagsschule mit Qualität, März  2015, S. 31-35
  • Becker, Dr. Helle: "Mit- und Selbstbesimmung im Ganztag" in: Dr. Helle Becker (Hrsg.) Partizipation von Schülerinnen und Schülern im Ganztag, Der GanzTag in NRW. Beiträge zur Qualitätsentwicklung, 10. Jahrgang 2014, Heft 27, S. 75f
  • Christ, Kerstin u. Öztürk, Sibel: "Ramadan. Der islamische Fastenmonat als Unterrichtsthema in der Grundschule." In: Grundschule 7/8 - 2013, Westermann, S. 32-34
  • Brokmann, Nadine/Buncher, Torsten/Christ, Kerstin et.al.: "Einstern Mathematik 1, NRW-Ausgabe"
  • Buncher, Torsten: "Acht Jahre Ganztagsschule – Motor der Entwicklung an der Südschule Lemgo" in: Herbert Boßhammer, Dörthe Heinrich, Birgit Schröder (Hrsg.) 10 Jahre offene Ganztagsschule in Nordrhein-Westfalen - Bilanz und Perspektiven, Der GanzTag in NRW. Beiträge zur Qualitätsentwicklung, 9. Jahrgang 2013, Heft 26, S. 54
  • Bovet, Gislinde: "Schulgebäude nach dänischem Vorbild: ein Glücksfall", in: Michael Schratz, Hans Anand Pant und Beate Wischer (Hrsg.) "Der Deutsche Schulpreis 2012. Was für Schulen! Vom Umgang mit Vielfalt - Beispiele guter Praxis", S. 106-111,  Seelze 2012
  • Christ, Kerstin: "Zeig mir, was du kannst. Mit leeren Blättern zur lernstrategischen Kompetenz." In: Grundschule 12-2012, Westermann, S. 18-20
  • Buncher, Torsten: "Jahrgangsübergreifendes Lernen" in:schul-management 3/2012, Oldenbourg Schulbuchverlag GmbH, S. 30-32
  • Buncher, Torsten: " Von Hausaufgaben zu Lernzeiten - Südschule Lemgo 2005-2011" in: Stefan Appel, Ulrich Rother (Hrsg.) "Schulatmosphäre - Lernlandschaft - Lebenswelt", Jahrbuch Ganztagsschule, Schwalbach/Ts. 2012, S. 112-121
  • Buncher, Torsten: "Nicht mehr, sondern anders. Pädagogische Erfolge als Motor für Innovation." in: bildung+,  bildung spezial, 3/2011, Friedrich Verlag in Kooperation mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, S. 34-36
  • Buncher, Torsten: "Im Schulalltag integrierte demokratische Prozesse", in: Förderprogramm demokratisch Handeln (Hrsg.): "Gesagt.Getan. Ergebnisse der Ausschreibung 2010", Jena 2011, S. 158
  • Buncher, Torsten: „Jedes Kind lernt anders - individuelle Förderung mit Ganztagsklassen an der Südschule Lemgo“, in: Dr. Joachim Schulze-Bergmann, Dr. Hermann Vortmann (Hrsg.): „Praxis der Ganztagsbetreuung an Schulen, Band 2, Forum Verlag, Merching, Januar 2010, Kapitel 8/2.6
  • Buncher, Torsten: „Jedes Kind lernt anders“, in: Schulverwaltung NRW 10/2009, S.273f
  • http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/Ganztagsklasse-unterm-Regenbogen-id464293.html
  • "Qualität macht attraktiv“ http://www.ganztagsschulen.org/7453.htm 
  • Institut für soziale Arbeit (ISA), Münster, Newsletter 2/2007 

 

Zahlreiche Presseberichte u.a. in:

  • Lippische Landeszeitung
  • Lippische Wochenschau
  • Lippe Aktuell
  • Lippe-News.de
  • Lippe1.de
  • Lippe Magazin

 

Filme:

  • „Offene Ganztagsschule“ im WDR, Lokalzeit OWL, 07.-10.05.2007, mit Schwerpunkt am 08.05.2007
  • mehrere Berichte in der WDR Kinderzeit, 2006-2009
  • "Englisch in der Grundschule" im WDR-Fernsehen, Lokalzeit OWL, 30.01.2009
  • "Englisch in der Grundschule" in WDR-5, Sendung Morgenecho, 23.09.2011
  • Interview in der BBC zum Comenius-Projekt ShRInC, Andy Comfort. Morning Show, 02.10.2011. Start des Interviews nach ca. 1:08,34 in der Sendung.