Südschule Lemgo > Projekte > Schule ohne Rassismus

Schule ohne Rassismus

Logo Schule ohne Rassismus

Das Schülerparlament hat am 02.03.10 erwogen, sich am Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" zu beteiligen. Alle Klassenräte haben daraufhin getagt und zugestimmt, so dass das Parlament am 16.03.10 den Beschluss zur Mitarbeit fassen konnte.

Die erste Aufgabe war nun, mindestens 70% aller Kinder und Erwachsenen davon zu überzeugen, mit ihrer Unterschrift  zu zeigen, dass sie das Projekt ebenfalls unterstützen.

 

"Wer sich zu den Zielen einer Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage bekennt, unterschreibt folgende Selbstverpflichtung:

  1. Ich werde mich dafür einsetzen, dass es zu einer zentralen Aufgabe einer Schule wird, nachhaltige und langfristige Projekte, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.
  2. Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, wende ich mich dagegen und setze mich dafür ein, dass wir in einer offenen Auseinandersetzung mit diesem Problem gemeinsam Wege finden, zukünftig einander zu achten.
  3. Ich setze mich dafür ein, dass an meiner Schule ein Mal pro Jahr ein Projekt zum Thema Diskriminierungen durchgeführt wird, um langfristig gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, vorzugehen."

 

 

In der Schülerparlamentssitzung vom 23.04.2010 konnte die Kinder die folgende Auszählung veröffentlichen.

 

 

Von 287 Kindern hatten 240 unterschrieben. Das sind 84%.

Von 19 LehrerInnen hatten18 unterschrieben. Das sind 95%.

Von 13 ErzieherInnen hatten 13 unterschrieben. Das sind 100%.

Von 6 Bediensteten hatten 6 unterschrieben. Das sind 100%.

 

Insgesamt lagen von 325 Personen 277 Unterschriften (= 85%) vor. Das Quorum von 70% war also übertroffen.

 

 

Als Paten schlugen die Kinder den Bürgermeister, die Kanzlerin und den Fußballspieler Chris Katongo von DSC Arminia Bilefeld vor.

Der Bürgermeister, der Türkische Arbeiterverein und ZMO e.V. haben Patenschaften übernommen.  Zum ZMO gehört auch das Kinderballett „Märchenland“.  Chris Katongo befindet sich im Trainingslager und kann leider nicht kommen.


Die Zertifizierung findet nun im Rahmen einer kleinen Feier statt. Sie beginnt am Freitag, dem 09.07.2010, um 10.00 h.

 

Zusätzlich zu den Paten kommt der neue Landtagsabgeordnete Herr Jürgen Berghahn. Frau Gabriele Sonnenberg von der RAA Bielefeld wird die Zertifizierung vornehmen.

Zertifizierung

Frau Sonnenberg von der RAA, die Schülersprecherinnen und Schulleiter Torsten Buncher.

Im Rahmen eines Schulkreises wurde die Südschule am 09.17.2010 als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" zertifiziert. Sie ist damit die 750. Schule in Deutschland, aber erst die 2. Grundschule in OWL.

Frau Gabriele Sonnenberg überreichte die Urkunde und das Schild.