Quartiersarbeit

Die Südschule beteiligt sich aktiv in der Quartiersarbeit des Lemgoer Südens. Ziel ist es, die Interessen des Stadtteils miteinander zu vernetzen, den Stadtteil weiter zu entwickeln und sich gegenseitig zu unterstützen. In den regelmäßigen Treffen tauschen sich Anwohner sowie Vertreter von Vereinen, Institutionen und Betrieben aus. Aus der Quartiersarbeit entstand auch die Teilnahme des Lemgoer Südens an dem Projekt „Smart Country Side“ des Kreises Lippe. Weitere Informationen dazu gibt es hier:  http://owl-morgen.de/projekte/smart-country-side/

2017 ist die Quartiersarbeit in der Lemgoer Südstadt gestartet. Leider hat die Pandemie einige Aktivitäten für lange Zeit unterbunden.

Nun startet die Quartiersarbeit erneut mit einer Zukunftswerkstatt durch und lädt alle Bürgerinnen und Bürger aus Laubke, Pahnsiek und Biesterberg dazu ein, gemeinsam Ideen zu sammeln, wie die Zukunft im Lemgoer Süden gestaltet werden kann. Die Treffen finden in regelmäßigen Abständen im Lemgoer Süden statt. Die Moderation liegt in den Händen von Hendric Schwär-Fröhlich und Julian Gerber aus dem Stab des Bürgermeisters. Die Südschule ist in der Quartiersarbeit durch die Schulleitung vertreten.